Start > Sicherheitstrainings > Sicherheitstraining - Was ist der Inhalt eines Sicherheitstrainings?
Sicherheitstraining - Was ist der Inhalt eines Sicherheitstrainings? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Verkehrswacht Hockenheim   
Sonntag, den 01. März 2009 um 23:28 Uhr
Beitragsseiten
Sicherheitstraining
Inhalte
Methoden
Alle Seiten

Was ist der Inhalt eines Sicherheitstrainings?

Der Inhalt des Trainings wird in fünf Themengruppen aufgeteilt:

  • Notwendiges Wissen über Psychologie und Sinnesleistungen im Straßenverkehr;
  • Das Wichtigste über unterschiedliche Fahrbahnzustände und entsprechende Abstimmung auf die Fahrweise;
  • Grundlegendes zum Bremsen, richtiges Einschätzen von Brems- und Anhalteweg, Erlernen und Erproben richtiger Bremstechniken;
  • Grundsätzliches zum Kurvenfahren: Blicktechnik, Wahl der richtigen Geschwindigkeit, Bewältigungstechnik für Kurvenprobleme;
  • Erkenntnisse zum Ausweichen oder Bremsen mit anschließendem Ausweichen und praktisches Training dazu.

Was sind die Programmziele eines Sicherheitstrainings?
Jede Lerneinheit besteht aus den drei Elementen Gefahrenlehre, Fahrphysik und Fahrpraxis.

Diese Lebendigkeit garantiert den Lernerfolg!

Gut und sicher fährt, wer nicht in Risikosituationen gerät. Deshalb lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sicherheitsprogramms, Risiken des Straßenverkehrs richtig einzuschätzen, um Gefahren besser vermeiden zu können. Das Programm ist also kein Fahrfertigkeitstraining zur Bewältigung brenzliger Situationen. Vielmehr erkennen die Teilnehmer, dass solche Situationen schneller als vermutet entstehen können und im Realverkehr kaum beherrschbar sind.

Das Programm bringt jedem Fahrer einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn, auch dem Vielfahrer mit langer Fahrpraxis.



Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 06. April 2019 um 22:03 Uhr