Start > Archiv > Presse 2012 > Kinder jetzt aufmerksamer für Umgebung
Kinder jetzt aufmerksamer für Umgebung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: HTZ   
Dienstag, den 13. März 2012 um 00:34 Uhr

MARKUS-SCHULE: 24  Drittklässler haben fast sechs Wochen am Film „Mein sicherer Schulweg“ gearbeitet
Lob von der Verkehrswacht

NEULUSSHEIM. "Die Kinder sind sooo stolz auf ihre Arbeit!", strahlt Kornelia Pauls. Die Lehrerin hat fast sechs Wochen lang mit ihren 24  Drittklässlern an einem ganz besonderen Projekt gearbeitet - herausgekommen ist der zehnminütige Film "Mein sicherer Schulweg", der den Kindern zeigt, was man macht, wenn der Mitschüler vom Fahrrad stürzt oder von älteren Kindern auf dem Weg nach Hause gemobbt wird.

Nachdem die kleinen Regisseure, Schauspieler und Kameraassistenten ihren Film bereits zum Tag der offenen Tür präsentiert hatten, waren jetzt Bürgermeister Gunther Hoffmann und Jochen Bückendorf von der Hockenheimer Verkehrswacht, die mit der Spende eines Laptops zum Projekt beitrug, zu Gast an der Schule. Eigentlich wollten sie und die Mitschüler der Drittklässler sich den Film zeigen lassen - das defekte Diskettenlaufwerk des Computers machte dem aber einen Strich durch die Rechnung.

So ließ sich das Publikum wenigstens von Sofie, Alexandra und Timm erzählen, was sie während des Drehs alles erlebt hatten. "Ich habe in einer Szene mitgespielt, bei der ein älterer Schüler mich gemobbt hat", berichtet Alexandra. Und Timm weiß jetzt, wie man sich beim Überqueren einer Straße verhält: "Man darf nicht drüberrennen, ohne zu gucken." Sofie übte sich als Kameraassistentin und unterstützte ihre Lehrerin Kornelia Pauls, die als "Chef-Regisseurin" die Kamera führte.

Positive Ausnahme

"Wir bieten immer wieder verschiedene Aktionen an und unterstützen Schulprojekte, die mit Verkehrssicherheit zu tun haben", erklärt Jochen Bückendorf von der Verkehrswacht. "Leider wird das kaum angenommen - die Markus-Schule ist da eine Ausnahme."

Für Kornelia Pauls hat sich die Arbeit - nicht nur während des Unterrichts, sondern auch beim Drehbuchschreiben und Schneiden an vielen Abenden zu Hause - in jedem Fall gelohnt: "Die Kinder sind mit dem Projekt auf ihre Umgebung aufmerksam geworden. Es ist ein Unterschied, ob sie irgendeinen Lehrfilm sehen oder aber die Gefahren in ihrem direkten Umfeld selbst wahrnehmen. Das ist sehr viel nachhaltiger."

© Hockenheimer Tageszeitung, Freitag, 09.03.2012
http://www.morgenweb.de/region/schwetzinger-zeitung-hockenheimer-tageszeitung/neulussheim/kinder-jetzt-aufmerksamer-fur-umgebung-1.496779