Start > Presse 2019/20 > Für den Sicheren Schulweg
Für den Sicheren Schulweg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: HTZ   
Sonntag, den 04. Oktober 2020 um 17:35 Uhr

Altlußheim.Zu Gast in der Albert-Schweitzer-Schule war die Verkehrswacht Hockenheim, vertreten durch Peter Herchenhan, um den Erstklässlern kostenlos gelbe Warnwesten zu übergeben.

Pandemiebedingt konnten die Warnwesten den Kindern nicht direkt übergeben werden. So nahmen stellvertretend die Erstklasslehrerinnen Stephanie Dennhardt, Melanie Inderwiedenstraße und Evelyne Moiltor sowie Schulleiterin Anja Ott mit Schulmaskottchen Albertina von Herchenhan die Warnwesten entgegen.

Bereits das zweite Mal spendet die Verkehrswacht die praktischen Westen, die besonders in der dunklen Jahreszeit wichtig sind, damit die Kinder auf dem Weg in die Schule, auf dem es oft noch dämmrig ist, gut sichtbar sind und somit möglichst unfallfrei ihren Schulweg bestehen können. Nun ist es in der Verantwortung der Eltern, dass die Kinder die Westen auch tragen.

Nach Möglichkeit sollten die Kinder auch zu Fuß zur Schule gehen. So lernen sie ihren Schulweg besser kennen und bekommen ein Gespür für den Straßenverkehr. Die anfängliche Begleitung durch die Eltern zum Einüben des Schulweges kann dann im Laufe der Zeit, nachdem Gefahrenstellen wie Fußgängerüberwege oder Ampeln bekannt sind, immer weniger werden, sodass die Kinder letztendlich alleine zur Schule gehen können.

Sollten die Kinder doch einmal mit dem Auto gebracht werden müssen, so müssen sie auch nicht direkt vor dem Schulhof oder auf dem Lehrerparkplatz ein- und aussteigen, um ein erhöhtes Verkehrsaufkommen und damit ein höheres Risiko für alle Schulkinder zu vermeiden.

Generell gilt im Straßenverkehr immer: Gegenseitige Rücksicht und Vorsicht – besonders bei Kindern im Straßenverkehr, da diese Situationen nicht immer richtig einschätzen können. zg

© Schwetzinger Zeitung, Freitag, 02.10.2020

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Oktober 2020 um 17:40 Uhr